Multiprojektmanagement effektiv einführen 2017-08-18T10:39:13+00:00

Multiprojektmanagement effektiv einführen

workshop

Wenn viele parallel laufende Projekte auf dieselben Ressourcen zugreifen, stellt dies eine große Herausforderung an die Projektabwicklung dar. Vor allem die Herstellung von Transparenz ist für die Steuerung der Projekte notwendig – und nicht leicht herzustellen. Setzung der Prioritäten und die entsprechende Zuordnung der Ressourcen sind von größter Bedeutung.

  • Datum / Zeit: 14.11.2017 - 15.11.2017 / 09:00 - 17:00

  • Veranstaltungsort: VDI Weiterbildungszentrum
    Stuttgart-Vaihingen, Deutschland

Ticket bestellen
Flyer download
Lade Karte ...

Multiprojektmanagement effektiv einführen

Die richtigen strategischen und operativen Entscheidungen treffen & alle Projekte ins Ziel bringen

Wenn viele parallel laufende Projekte auf dieselben Ressourcen zugreifen, stellt dies eine große Herausforderung an die Projektabwicklung dar. Vor allem die Herstellung von Transparenz ist für die Steuerung der Projekte notwendig – und nicht leicht herzustellen. Setzung der Prioritäten und die entsprechende Zuordnung der Ressourcen sind von größter Bedeutung.

Hier liegen jedoch auch die größten Probleme bei der Umsetzung des Multiprojektmanagements.

Führungskräfte haben keinen verlässlichen Einblick in den tatsächlichen Status der Projekte. Einerseits erhalten sie immer wieder neue Anfragen (für Ressourcen, Material, etc.), andererseits werden ihnen Projekte, die scheinbar gut vorankamen, (plötzlich) als verspätet und kurz darauf als dramatisch verspätet gemeldet.

Projekte kämpfen um knappe Ressourcen. In diesem Kampf müssen Verantwortliche immer wieder Prioritäts-Entscheidungen treffen … und kurz danach wieder revidieren.

Es gibt zahlreiche Ideen und Konzepte, wie Multiprojektmanagement aussehen kann und was es leisten soll. Vielen Unternehmen gelingt es aber nicht, ein solches Multiprojektmanagement wirksam und nachhaltig einzuführen. Oft werden (halbherzige) Versuche unternommen, die nach kurzer Zeit wieder stecken bleiben.

Wie es auch anders geht erfahren Sie in diesem Seminar. Zu diesem Arbeitsseminar lade ich Sie herzlich ein.

Inhalte

  • Realitäten im Multiprojekt-Geschäft
  • Ursachenforschung für die typischen „Symptome“
  • Anforderungen an ein Multiprojektmanagement
  • Ein rascher und effektiver Veränderungsprozess
  • Maßnahmen für schnelle Erfolge
  • Projekt- und Multiprojekt-Planung
  • Die Projekt-Umsetzung steuern

Ihr Nutzen

  • Die Teilnehmer erkennen, welche Anforderungen sie an ein wirksames Multiprojektmanagement stellen können. Dabei können die Teilnehmer unterscheiden zwischen „zwingend erforderlich“, „nice to have“, „unnötig“ und „schädlich“. Mit anderen Worten: es wird auch deutlich, was man mit einem Multiprojektmanagement besser nicht versuchen sollte.
  • Die Teilnehmer lernen einen klaren und effektiven Prozess kennen, durch den sie ihr Multiprojekt-Unternehmen innerhalb weniger Monate zu deutlich höherer Performance (mehr Projekte mit gleichen Ressourcen, Projekte sind zuverlässig, kürzere Projektlaufzeiten) und deutlich höherer Transparenz führen können
  • Die Teilnehmer lernen aus den Erfahrungen erfolgreicher Multiprojekt-Unternehmen

Zielgruppe

Führungskräfte und Projektleiter, die die Verantwortung für mehrere parallele Projekte haben

Realitäten im Multiprojekt-Geschäft

  • Typische Symptome der Projektabwicklung: Verspätungen, Kampf um Ressourcen, Disharmonie, Reibungsverluste
  • Schaden für Unternehmen durch fehlendes oder unzulängliches Multiprojektmanagement
  • Was steckt hinter der Forderung nach „mehr Transparenz“?

Ursachenforschung für die typischen „Symptome“

  • Welche Kennzahlen, Regeln und Management-Mechanismen den Erfolg verhindern
  • Warum so viel Unvorhergesehenes geschieht
  • Warum reine Kostenorientierung sehr viel kostet

Anforderungen an ein produktives Multiprojektmanagement

  • Aus welchen Bausteinen / Elementen ein hocheffektives Multiprojektmanagement besteht (und was es nicht enthalten darf)
  • Wie die Führungskräfte einer Multiprojekt-Organisation Einfluss auf ihre Organisation nehmen können (und was sie auf keinen Fall tun sollten)
  • Mit welchen Kennzahlen eine effektive Multiprojekt-Organisation gesteuert wird (und welche Kennzahlen auf keinen Fall benutzt werden sollten)

Anforderungen an den Veränderungsprozess

  • Wie der Veränderungsprozess gestaltet sein muss, um schnell wirksame Ergebnisse zu erzeugen
  • Warum Organisationen immer wieder in alte Verhaltensweisen zurückfallen … und wie Veränderungen nachhaltig bleiben
  • Ressourcen- und Unternehmens-Engpass
  • Welchen Beitrag die Führungskräfte im Veränderungsprozess leisten müssen

Wie sollte der Veränderungsprozess gestaltet werden?

  • In welchen Schritten und mit welcher konkreten Vorgehensweise die Einführung (bzw. Verbesserung) erfolgt
  • Typische Stolpersteine und Nebenwirkungen
  • Widerstände in Zustimmung und Mitwirkung wandeln

Konsens im Management herstellen

  • Auf Führungsebene Klarheit und Konsens erzielen (Ausgangssituation, Ziele und Prozess der Veränderung)
  • Wie die Führung darüber entscheidet, was künftig nicht mehr getan werden soll (Last-Reduzierung

Maßnahmen für schnelle Erfolge

  • Mit welchen Maßnahmen schnelle Erfolge erzielt werden (Work-in-Process steuern, Multitasking reduzieren, gute Vorbereitung sicherstellen)
  • Wie diese Erfolge kommuniziert und nachhaltig gesichert werden

Projekt- und Multiprojekt-Planung

  • Welche Anforderungen an Projektpläne zu stellen sind, die helfen, eine Multiprojekt-Organisation zu steuern
  • Wie Sicherheiten geplant und während der Projektrealisierung verwendet werden
  • Wie der Engpass im Unternehmen identifiziert und die Projekte am Engpass gestaffelt werden

Die Projekt-Umsetzung steuern

  • Steuerung nach robusten und synchronisierten Prioritäten
  • Wie der Kampf um Ressourcen endgültig aufgelöst wird
  • Wie Führungskräfte genug (aber nicht zu viel) Informationen erhalten und sich fokussieren können
  • Was Projektmanager zukünftig nicht mehr dürfen
  • Wie Linienführungskräfte die Projekte beschleunigen (können)

Kunden und Lieferanten

  • Schädliche Einflüsse von Kunden abmildern
  • Lieferanten fokussieren (damit nicht diese die Projekte bremsen)

Abschluss und Anregungen zur Umsetzung in die Praxis

  • Kosten und Nutzen, Chancen und Risiken der Veränderung
  • Diskussion offener Punkte
  • Feedback zum Seminar

Bestellmöglichkeiten / Buchung

Teilnahmepreis:

Normalpreis: 1.130,00 € (brutto=netto)
VDI-Mitglieder: 1.090,00 € (brutto=netto)

Diese Veranstaltung kann direkt auf der Webseite des Veranstalters (VDI-Haus Stuttgart) gebucht werden. Hier erfahren Sie auch alle Details zur Veranstaltung.

Ticket bestellen

Uwe Techt

Uwe Techt SeminareUwe Techt unterstützt als strategischer Denker für grundlegende Veränderungsinitiativen namhafte Unternehmen dabei, entscheidende Wettbewerbsvorsprünge aufzubauen und in lukratives Geschäft zu verwandeln.

Er ist begeisterter Speaker und bekannter Autor zu Themen wie:

  • Druchbruchsinnovationen
  • Critcial Chain Projektmanagement und zur
  • Theory of Constraints

Weiter zur Website von Uwe Techt.

Kontakt über Uwe Techts Soziale Netzwerke

Danke für Ihre Weiterempfehlung!

Fragen zum Seminar?

Von-Siemens-Straße 1
D-64646 Heppenheim

Telefon: +49 (6252) 79 53 07-0
E-Mail: info@vistem.eu

Nächste Veranstaltungen: