V | Voraussetzungsbaum

Tool der Theory of Constraints-Denkprozesse, das auf der Necessary-Cause-Logik basiert und die dritte Frage im Veränderungsprozess „Wie soll die Veränderung verursacht werden?“ bearbeitet. Die Absicht des Voraussetzungsbaumes ist es, die Beziehung zwischen

  • den Hindernissen (Stolpersteine), die bei der Umsetzung einer Lösung (Injektion) bzw. der Realisierung einer Strategie auftauchen, und
  • den Zwischenzielen, die erreicht werden müssen, um die Hindernisse zu überwinden,

zu erkennen. Außerdem soll damit die Reihenfolge/ Abhängigkeit, in der die Zwischenziele erreicht sein müssen, um die Lösung erfolgreich zu implementieren, aufgezeigt werden.

Der Voraussetzungsbaum wird so gelesen: „Um [das, was an der Pfeilspitze steht] zu haben/ bekommen/ erreichen, müssen wir (vorher) [das, was am Pfeilende steht; ein Zwischenziel] haben/ bekommen/ erreicht haben, weil [das Hindernis].“

Mit einem Vorausetzungsbaum kann die Reihenfolge der Aktivitäten festgelegt werden, die erforderlich sind, um ein anspruchsvolles Ziel zu erreichen.

zurück zur Übersicht
Seminare, Workshops, Tagungen:
Erfolgreicher durch Agiles Business

Agile Business

Digitalisierung, agile Transformation, Industrie 4.0, hybride Managementverfahren. Nutzen Sie das, und nur das, was Ihr Unternehmen wirklich noch erfolgreicher macht.
Studie Multitasking - Machen Sie jetzt den Schnelltest

Studie Multitasking

Die Studie hat gezeigt, dass Unternehmen mit wenig Multitasking deutlich erfolgreicher sind als ihre Konkurrenz. Wollen Sie wissen wo Sie stehen? Wollen Sie Ihr Potential testen?
Wettbewerbsvorsprung durch ProjectsFlow

Wettbewerbsvorsprung

Machen Sie mehr Geschäft und realisieren Sie bessere Preise, in dem Sie zentrale Kundenbedürfnisse sehr viel besser erfüllen als die Konkurrenz. Die Lösungen sind überraschend einfach!
Strategie Umsetzung - schneller und wirksamer

Strategie Umsetzung

Durch klare Fokussierung und konsequente Operationalisierung setzen Sie Ihre Strategien noch schneller und wirksamer um.