1&1 Internet AG

1&1 ist international einer der größten Anbieter von Internet-Hostinglösungen

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen nutzen die Plattform von 1&1, um ihre IT-Operation in die ‚Cloud‘ zu verlegen (Homepage, Verkauf, Office).
Die Kunden von 1&1 können ihre Prozesse mit StateOfTheArt-Lösungen realisieren ohne eigene IT-Ressourcen aufzubauen. Projekte sind erforderlich, um in diesem schnell bewegten Markt laufend neue Funktionen anzubieten. Die Konkurrenz ist global, schnell und kreativ.
Weiter zu 1&1 Internet AG

Ausgangssituation

Um erfolgreich zu sein, muss die Dauer von der Produktidee bis zum realisierten Produkt deutlich kürzer sein als bei der Konkurrenz, müssen die Funktionen zur vollen Zufriedenheit der Kunden umgesetzt werden.
  • Sehr lange Durchlaufzeiten der Projekte;
  • Verspätungen der Projekte;
  • Verspätungen bei der Markteinführung neuer Produkte

Herausforderung

Mehr als 30 spezialisierte Teams arbeiten gleichzeitig an 40 bis 80 Projekten.
Die laufende Neu– und Weiterentwicklung von Software-Werkzeugen erschwert eine verlässliche Planung von Aufwänden und Durchlaufzeiten. Einige Schlüsselteams und -personen werden in sehr vielen Projekten benötigt. Häufig diktiert der Markt kurzfristig Änderungen selbst in späten Phasen des Projekts. In Folge dieser Rahmenbedingungen hatte der Entwicklungsbereich mit sehr langen Durchlaufzeiten und Projektverspätungen zu kämpfen. Um die Termintreue zu verbessern, die Projektlaufzeiten zu verringern und die Projektleistung zu erhöhen, hat der Bereich „Hosting Development“ 2010 sein Multiprojektmanagement reorganisiert.

Ergebnisse

Schon die erste Phase des Veränderungsprozesses (Fokus) verdoppelte die Fertigstellungsrate der Projekte. Die nächste Phase (Unternehmensweite operative Prioritäten) führte zu schnellerem Fluss der Tasks durch die Spezialistenteams. Um die Termintreue zu verbessern, die Projektlaufzeiten zu verringern und die Projektleistung zu erhöhen, hat der Bereich „Hosting Development“ 2010 sein Multiprojektmanagement reorganisiert.

Erfolgsfaktoren

Im Laufe des Projektes kristallisierten sich einige Erfolgsfaktoren heraus: Das Topmanagement hat die Implementierung unmittelbar begleitet und gefördert. Ein unternehmensinterner Veränderungs-Champion hat alle Maßnahmen koordiniert und immer wieder eine klare Zielorientierung hergestellt

Change

Implementierung von CCPM (Critical Chain Multi-Projektmanagement)

Ergebnis

Projektfertigstellungsrate (= Anzahl neuer Produkte) innerhalb weniger Wochen verdoppelt
Endlich dürfen wir wieder arbeiten!
Teamleiter
Ich sehe wieder das Leuchten in den Augen der Mitarbeiter!
Auftraggeber